Angebote zu "Informationsethik" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

400 Keywords Informationsethik
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Vom ´´Altruismus´´ über die ´´Filter Bubble´´ bis hin zum ´´Whistleblowing´´: Die Sprache der Informationsethik zeichnet sich durch unzählige Fachtermini und Anglizismen aus. Das vorliegende Nachschlagewerk eignet sich für den ersten schnellen Überblick. In 400 übersichtlichen Beiträgen werden die Grundlagen erläutert. Die Erklärungen sind verständlich formuliert und bieten Basiswissen für alle, die einen schnellen Einstieg in die Grundfragen der Informationsgesellschaft suchen und sich für Informationsethik interessieren.

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot
400 Keywords Informationsethik als eBook Downlo...
19,99 €
Reduziert
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(19,99 € / in stock)

400 Keywords Informationsethik:Grundwissen aus Computer- Netz- und Neue-Medien-Ethik sowie Maschinenethik Oliver Bendel

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 05.09.2019
Zum Angebot
300 Keywords Informationsethik als eBook Downlo...
19,99 €
Sale
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(19,99 € / in stock)

300 Keywords Informationsethik:Grundwissen aus Computer- Netz- und Neue-Medien-Ethik sowie Maschinenethik Oliver Bendel

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 05.09.2019
Zum Angebot
300 Keywords Informationsethik als Buch von Oli...
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

300 Keywords Informationsethik:Grundwissen für Fach- und Führungskräfte. 1. Aufl. 2016 Oliver Bendel

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot
400 Keywords Informationsethik als Buch von Oli...
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

400 Keywords Informationsethik:Grundwissen aus Computer- Netz- und Neue-Medien-Ethik sowie Maschinenethik. 2. Aufl. 2019 Oliver Bendel

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot
Folksonomies. Indexing and Retrieval in the Web...
66,99 € *
ggf. zzgl. Versand

In Web 2.0 users not only make heavy use of Col-laborative Information Services in order to create, publish and share digital information resources - what is more, they index and represent these re-sources via own keywords, so-called tags. The sum of this user-generated metadata of a Collaborative Information Service is also called Folksonomy. In contrast to professionally created and highly struc-tured metadata, e.g. subject headings, thesauri, clas-sification systems or ontologies, which are applied in libraries, corporate information architectures or commercial databases and which were developed according to defined standards, tags can be freely chosen by users and attached to any information resource. As one type of metadata Folksonomies provide access to information resources and serve users as retrieval tool in order to retrieve own re-sources as well as to find data of other users. The book delivers insights into typical applications of Folksonomies, especially within Collaborative Information Services, and discusses the strengths and weaknesses of Folksonomies as tools of knowl-edge representation and information retrieval. More-over, it aims at providing conceptual considerations for solving problems of Folksonomies and presents how established methods of knowledge representa-tion and models of information retrieval can successfully be transferred to them. herausgegeben vonWolfgang G. Stock (Düsseldorf) in enger Zusammenarbeit mitRonald E. Day (Bloomington, Indiana, USA),Richard J. Hartley (Manchester, Großbritannien),Robert M. Hayes (Los Angeles, California, USA),Peter Ingwersen (Kopenhagen, Dänemark),Michel J. Menou (Les Rosiers sur Loire, Frankreich, and London, Großbritannien),Stefano Mizzaro (Udine, Italien),Christian Schlögl (Graz, Österreich),Sirje Virkus (Tallinn, Estland) ISSN 1868-842X Knowledge and Information (K&I) ist eine begutachtete informationswissen-schaftliche Buchreihe, die sowohl in einer gedruckten als auch in einer elektronischen Version erscheint. K&I publiziert qualitativ hochwertige Monographien mit Forschungsergebnissen und themenspezifische Sammelbände. Hierbei wird die Informationswissenschaft als Ganzes abgedeckt; zusätzlich werden angrenzende Gebiete wie Informatik, Computerlinguistik, Informationswirtschaft und Bibliothekswissenschaft angesprochen. Die Publikationssprache ist englisch. Die Informationswissenschaft umfasst die Repräsentation, das Angebot, Suchen und Finden relevanten Wissens sowie alle Tätigkeiten von Information Professionals (z.B. das Abfassen von Abstracts und das Indexieren) und Nutzern (z.B. deren Informationsverhalten). Ein wichtiger Forschungsbereich ist das Information Retrieval, verstanden als Wissenschaft der Suchmaschinen und ihrer Nutzer. Themen der Wissensrepräsentation umfassen Metadaten und Methoden bzw. Werkzeuge der Wissensorganisation (Folksonomies, Nomenklaturen, Klassifikationssysteme, Thesauri und Ontologien). Informetrie ist empirische Informationswissenschaft und behandelt u. a. domainspezifische Metriken (etwa Szientometrie, Webometrie oder Patentstatistik), Nutzer- und Nutzungsforschung sowie die Evaluation von Informationssystemen. Wissensmanagement befasst sich mit dem Teilen und Verteilen internen wie externen Wissens in Organisationen. Der Informationsmarkt wird über den Austausch digitaler Informationen auf Netzwerken, besonders dem World Wide Web, definiert. Weitere interessante informationswissenschaftliche Forschungsgebiete sind Informationsethik, Informationsrecht, Informationssoziologie und Informationspolitik. Informationswissenschaft leistet Grundlagenforschung für andere wissenschaftliche Disziplinen, unter anderem für Informatik und Bibliothekswissenschaft, aber auch für eine Vielzahl praktischer Anwendungen wie die Konstruktion von Suchmaschinen, die Organisation digitaler Bibliotheken und kommerzieller Informationsdienstleistungen, das Führen digitaler Kataloge in Bibliotheken und Museen, Einführung und Betrieb von Wissensmanagement in Unternehmen, das Design von Webseiten bis hin zu Geschäftsstrategien im WWW. Die Herausgeber laden alle informationswissenschaftlichen Forscher ein, bei K&I mitzuwirken. Wir begrüßen Vorschläge für- Monographien mit Resultaten informationswissenschaftlicher Forschungen (einschließlich erfolgreicher Dissertationen) und- Sammelbände zu ausgewählten Themen.Alle Bücher sollten einen Umfang von rund 300 Druckseiten nicht unterschreiten. Monographien sowie Beiträge in Sammelbänden werden von

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot